Jeyz – Chronologie 3 – Das Ende vom Anfang

Verfasst von Andi am Donnerstag, 10. Januar 2008 um 12:31

jeyz-c3 Releasedate: 14.12.2007, Bozz / Universal

Neuer Stuff aus dem Bozz-Music-Camp: Kurz nach dem Azad-Album „Blockschrift“ kommt dessen Homie Jeyz mit seinem mittlerweile vierten Mixtape „Chronologie 3 – Das Ende vom Anfang“ um die Ecke. Wie bereits aus den ersten zwei Teilen der Chronologie-Serie bekannt, setzt sich die Tracklist aus neuen Remixen, alten Klassikern und exklusiven Songs zusammen. „Chronologie 3 – Das Ende vom Anfang“ zieht einerseits einen Schlussstrich unter seinem bisherigen Schaffen, andererseits bereitet es die Fans auf das für 2008 angekündigte Debütalbum vor.
Wer Jeyz kennt, weiß was ihn auf dem Tape erwartet: eine düstere Atmosphäre, gezeichnet vom rauen Alltag der Nordweststadt. Textlich reicht die Palette von battelastigen Tracks über Straßenrepresenter bis hin zu deepen Songs. Hier liegt auch eindeutig die Stärke von Jeyz: er schafft es sehr gut seine Gefühle ehrlich auszudrücken, ohne wie andere Rapper peinlich oder aufgesetzt zu wirken. Die Vergangenheitsaufarbeitung „Ich halte durch (feat. Jonesmann & Criz)“ hat zwar eine theatralische Grundstimmung, wirkt jedoch längst nicht so abgedroschen und durchschaubar wie das fünfhundertneunundreißigste „Kopf Hoch“ von Labelchef Azad. Auch „Wir fallen immer tiefer (feat. Marq F.)“ ist trotz der etwas kitschigen Hook ein herausragendes Lied. Der beste tiefgründige Track ist aber schließlich „Heimatloses Volk (feat. 439 & Marq F.)“: der Song besticht durch einen stimmungsvollen Beat von Benny Blanco und durch eine realistische Schilderung des Immigrantenlebens der Protagonisten. Raptechnisch kann man Jeyz nichts vorhalten, er beweist auch auf „Chronologie 3“, dass er ein sehr versierter Rapper ist. Besonders auf den battlelastigen Nummern wie „Bis an die Spitze“, „Es ist wie es ist(feat. Tone)“ und dem immer noch guten „Wir als Kanacken hier RMX (feat. Chaker)“ stellt er seine technischen Fähigkeiten unter Beweis. Die Beats sind meistens überdurchschnittlich gut, die Produzenten rund um Sti, m3 & Noyd, Brisk Fingaz und Benny Blanco haben durchwegs wertvolle Arbeit geleistet. Nichtsdestotrotz weist das Tape doch die eine oder andere Schwäche auf. Die Battletracks sind bei einem Straßenrapper wie Jeyz natürlich eine obligatorische Angelegenheit, dennoch ist der eine oder andere Representer bei einer Tracklist von 21 Skippunkten doch zu viel des Guten. Auch ein wenig thematische Abwechslung hätte dem dritten Teil der Chronologie-Reihe nicht schlecht getan, das ständige Hin und Her zwischen Straße, Battle und Deepness wirkt auf Dauer ein wenig ermüdend.
Dass Jeyz mit seinem vierten Mixtape das Rad nicht neu erfinden wird, war schon von vornherein klar. „Chronologie 3 – Das Ende vom Anfang“ ist aber ein weiterer Beweis für Jeyz` definitiv vorhandenen Fähigkeiten. Battletracks sind für den gut geschulten Frankfurter kein Problem, doch vor allem auf den ernsteren Liedern kommen seine Qualitäten erst so richtig zum Vorschein: Jeyz brilliert dabei, ehrliche Texte zu schreiben, ohne dass es peinlich oder aufgesetzt wirkt. Negativ zu werten ist die fehlende Themenvielfalt, dadurch wirkt das Mixtape ein wenig ereignislos. Dessen ungeachtet ist „Chronologie 3“ ein hervorragendes Mixtape, das die Freude auf das hoffentlich bald erscheinende Debütalbum weiter steigert.

verfasst von Andreas Berger

Tracklist:
01. Intro
02. Wer bin ich feat. Azad
03. Wir fallen immer tiefer feat. Marq F.
04. Wenn es dunkel wird feat. Warheit
05. Bis an die Spitze
06. Egal feat. R.A.F., Real Jay
07. Wir als Kanacken hier RMX feat. Chaker
08. Bozz Rapper
09. Finde deinen Weg RMX
10. Heimatloses Volk feat. 439 & Marq F.
11. Warum ich RMX
12. Wer will fronten
13. Kein Ausweg feat. Warheit
14. Ich halte durch feat. Jonesmann & Criz
15. Mamma RMX
16. Jetzt geht’s los
17. Ich scheiss drauf feat. Fanatixxx
18. W.A.R. feat. Warheit
19. Hoffnung RMX feat. Warheit
20. Es is wie es is feat. Tone
21. Frankfurts Strassen

www.jeyz.de
www.bozz-music.de

Kommentare (1)

Kategorie: Reviews

  • © by www.rapblog.ch

1 Kommentar

Pingback by RapBlog.ch » Special: Jeyz (Interview, Tour, Review)

Made Donnerstag, 10 of April , 2008 at 15:07

[…] Interview | Tourbericht | Review “Chronologie 3″ […]

Schreib einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kontakt: info (at) rapblog (punkt) ch

info (at) rapblog (punkt) ch