Rap Is Alive Pt. 14: The Clash

Verfasst von Lance1 am Mittwoch, 2. Juni 2010 um 07:45

VS. 

Keine Panik, hat nichts mit der Punkband zu tun. Ich dachte mir nur, wir pfeifen uns mal konkret rein, was zwei der bisher geposteten Rap-Hoffnungen auf ihren lange erwarteten Alben zu Stande bringen. Roc Marciano (Rap Is Alive Pt. 10) und Blacastan (Rap Is Alive Pt. 12) haben ähnliche Sound-Visionen im Kopf, haben ihr Debüt zur gleichen Zeit rausgebracht und eignen sich so bestens für die Premiere eines Vs-Reviews. Vor allem Marcberg wurde von der Juice gleich mit 5.5 geadelt.

——————————————————————————————————————————————–

Marcberg wirft einen direkt zurück in die Neunziger und das von A bis Z. Die Platte ist in sich geschlossen, die Beats schön einheitlich, keine grossen Mainstreamanleihen nur schon in Form von Clubbeats oder Gesangsfeatures. Dick schleppende Beats und Lyrics direkt von der brennenden Tonne. Erfreulicherweise schafft es Marc meistens trotzdem, dem Ganzen seinen persönlichen Stempel aufzudrücken. Leider ist meiner Meinung nach nicht alles gleich so saftig, wie es die Juice sieht. Der kolportierte Ãœberrapper ist Roc bei weitem nicht. Flows ok, Texte auch; sein grosses Plus kommt aus den Neunzigern und ist seit damals verschwindend wenig vorgekommen: Er rappt perfekt zu den Beats und zieht nicht einfach seinen Flow durch, hauptsache im Takt. Und manche Beats sind dann doch arg verhangen, „Don Shit“, „Whatever Whatever“ oder „Raw Deal“ sind von mir Skit- oder Outrobeats, aber keine vollwertigen Songs. Schade eigentlich, denn andere Cuts wie „Snow“, „Pop“ oder „Ridin‘ Around“ sind nicht weniger, als uns versprochen wurde: NY-Classics.

Blacastan ridet da um einiges dickhosiger durch die Projects: Noch mehr mit den Strassen verbunden, noch grimeyier soll sein Shit rüberkommen. Und das tut er auch. Straight nach dem erstklassigen „Me Against The Radio“-Mixtape (Download) verfolgt er seine Vision kompromisslos, auch wenn er damit keinen Cheddar machen wird. Hier regieren dunkler Boombap und Streetlyrics, die wie früher CNN-mässig über die immer noch beschissenen Hoods berichten. Was haben wir weisse Vorstadtkids im schönen Westeuropa davon? Die Faszination von NY-Gangstarap, wie wir sie früher erlebt haben, wird wieder einmal aufs Dickste bedient. Zwar kann Blacastan das Niveau ebenso nicht auf Albumlänge halten, aber Banger wie „City To City“, „Crac House“ oder „The Darc Crystal“ sind dasselbe wie die angesprochenen Marcberg-Tracks: NY-Classics.

Fazit: Beides relativ ähnliche Platten. Blac Sabbath liegt dabei doch deutlich in Front, weil die Erwartungen an Marcberg einfach zu hoch waren. Auch ist Blac Sabbath vom Gesamtbild bzw. von den Lyrics und der Delivery des MCs viel zugänglicher. Allerdings kommt der Boombap-Junkie und selbst der -Interessierte nicht daran vorbei, sich beide Alben zumindest mal reinzuziehen. Trotz der (je nach Meinung wenigen) Minuspunkte werdet ihr begeistert sein.

——————————————————————————————————————————————–

ROC MARCIANO – MARCBERG

Releasedate: 14.05.2010, Fat Beats (Groove Attack)

Tracklist:
1. Pimptro
2. It’s a Crime
3. Whateva Whateva
4. Raw Deal
5. We Do It (Feat. KA)
6. Snow
7. Ridin Around
8. Panic
9. Thugs Prayer
10. Pop
11. Jungle Fever
12. Don Shit
13. Marcberg
14. Hide My Tears
15. Shoutro

——————————————————————————————————————————————–

BLACASTAN – BLAC SABBATH

Releasedate: 04.05.2010, Brick (Groove Attack)

Tracklist:
01. Blac Sabbath Intro
02. Blac Magic
03. The Dice Life
04. 3010 (Feat. Esoteric & Celph Titled)
05. Crate Diggaz (Feat. Colombeyond)
06. Best That I Can (Feat. Mark Fury & Colombeyond)
07. City To City
08. The Way It’s Done (Feat. Bad Newz)
09. Returning‘ To Nam
10. Diamond
11. You Wouldn’t Belive
12. The World (Feat. Colombeyond)
13. Anything Less
14. Crac House
15. The Darc Krystal
16. How Can You Be So Sure
17. The Life Of A Tape
18. Life Is Not A Game (Feat. Colombeyond)

——————————————————————————————————————————————–

Rap Is Alive Pt. 13: Araabmuzik (Dipset-Producer)
Rap Is Alive Pt. 12: Blacastan / Pt. 12.2: Blacastan – Me Against The Radio (Mixtape)
Rap Is Alive Pt. 11: JD Era – Th1rt3en Mixtape
Rap Is Alive Pt. 10: Roc Marciano
Rap Is Alive Pt. 9: Curren$y & Wiz Khalifa
Rap Is Alive Pt. 8: Megaloh
Rap Is Alive Pt. 7: Cory Gunz
Rap Is Alive Pt. 6: Slaughterhouse – Microphone
Rap Is Alive Pt. 5: Only Built 4 Cuban Linx Pt. II
Rap Is Alive Pt. 4: Royce Da 5’9″
Rap Is Alive Pt. 3: Manillio
Rap Is Alive Pt. 2: Slaughterhouse
Rap Is Alive Pt. 1: Joe Budden – Dumb Out

Kommentare (5)

Kategorie: Reviews

  • © by www.rapblog.ch

5 Comments

Comment by freddie:fresh

Made Mittwoch, 2 of Juni , 2010 at 08:23

für micht absolut nicht nachvollziehbarer vergleich…

Roc Marciano IST der überrapper. don shit, whateva whateva und raw deal sind derbe street bomben.

Blacastan kenn ich dank deinem Blog. Auch ein sehr solides Album aber bei weitem keinen Vergleich mit Marcberg wert aus meiner Sicht… Zu lasche Beats. Textlich schon stark, aber es ist für mich kein Album aus einem Guss, was man bei Marcberg allerdings schon behaupten kann.

zwei tolle alben sinds auf jeden fall, aber marcberg bei weitem das bessere wenn man mich fragt (tut man ja aber nicht).

Comment by Lance1

Made Mittwoch, 2 of Juni , 2010 at 11:19

Doch natürlich bist du gefragt! Genau wie alle anderen!

Gebt eure Meinung dazu ab

Comment by freddie:fresh

Made Freitag, 4 of Juni , 2010 at 15:10

blacastan album gefällt mir je länger auch je mehr… :-)

aber rein rap-mässig/technisch ist ihm rocky marc weit voraus… aber die mischung beats/inhalt/raps bei blacastan ist auch nicht zu verachten.

übrigens noch einen tipp für: RAP IS ALIVE PART ?? –> MILANO (d.i.t.c. umfeld, neues gratis mixtape, viele klassiker etc. hardcore rap in richtung marciano)

Pingback by RapBlog.ch – Your Rap Music Webzine » Rap Is/Was Alive Pt. 17: Eko Fresh

Made Dienstag, 29 of Juni , 2010 at 10:07

[…] Is Alive Pt. 16: Fred The Godson Rap Is Alive Pt. 15: Freddie Gibbs Rap Is Alive Pt. 14: The Clash Rap Is Alive Pt. 13: Araabmuzik (Dipset-Producer) Rap Is Alive Pt. 12: Blacastan / Pt. 12.2: […]

Pingback by RapBlog.ch – Your Rap Music Webzine » Rap Is Alive Pt. 19: J. Cole

Made Mittwoch, 14 of Juli , 2010 at 12:05

[…] Fresh Rap Is Alive Pt. 16: Fred The Godson Rap Is Alive Pt. 15: Freddie Gibbs Rap Is Alive Pt. 14: The Clash Rap Is Alive Pt. 13: Araabmuzik (Dipset-Producer) Rap Is Alive Pt. 12: Blacastan / Pt. 12.2: […]

Schreib einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kontakt: info (at) rapblog (punkt) ch

info (at) rapblog (punkt) ch